Wanderung zur Mutspitze

Es ist so weit.
Heute wollen wir auf die Mutspitz.

Das ist unser Ausgangspunkt.
Nach dem wir beim Steinegg oben sind,
geht es ziemlich eben weiter.
Beim Mutkopf erfrischen wir uns mit einem großen Glas Buttermilch und werfen einen Blick auf die Mutspitz. Ob wir das schaffen?

Von 1684m (Mutkopf) auf 2295m!
Einer von diesem Doppelgipfel ist die Mutspitz.
Geländer und gepflasterter Weg?
Das beginnt ja bequem!
Weiße Veilchen und Anemonen erfreuen mein Fotografenherz.
Dort unten liegt der Mutkopf. So hoch sind wir schon gestiegen. Und wir spüren: dieser Weg ist alles andere als bequem! Die Steine setzen Füßen und Beinen richtig zu, obwohl wir perfekte Stiefel anhaben.
Die Alpenrosen beginnen zu blühen.
Der Blick auf die Schneefelder (wir sind doch schon genau so hoch!) ist atemberaubend.
Oh nein, das Geländer ist zu Ende! Mein Angstherz beginnt zu schlagen und ich weiß:
dort ist meine Wanderung zu Ende!
Es geht doch weiter!
So schmal ist der Weg doch nicht!
Kein Wegweiser, sondern der erste des Doppelgipfels ist erreicht!
Noch so weit!!
Das schaffe ich nie!
Ich nehme allen Mut zusammen!
2295 m!

Wir machen eine Pause.
Trinken.
Essen einen Apfel.

Noch einmal den Blick nach unten genießen!
Eine kleine Pause.
Der Abstieg geht besser als ich befürchtet habe.
Aber es ist genau so anstrengend wie der Aufstieg, na gut, nicht ganz so anstrengend, aber genau so zeitintensiv.
Schafe und Lämmchennehmen kaum Notiz von uns.
Ich kann wieder unbeschwert fotografieren!
Günsel und kleines Lila
Hahnenfuß und   Enzian und ein Kohlröschen?
Immer wieder   Anemonen und Enzian!
Weißrote   Schopfrapunzel Schöneunbekannte
Jetzt aber schnell!
1 Stunde haben wir Zeit vom Mutkopf bis zur Seilbahnstation.
Auf diesem Boden läuft es sich wie von selbst.
Nur selten Steine.
Da liegt schon die Station.
Wie gut, dass wir um 17:40 Uhr da sind.
Die Bahn fährt fünf Minuten früher –
und es ist die letzte für heute!
Das Ziel für eine neue Wanderung in einem neuen Jahr?
Wenn man nicht über die Taufenscharte geht,
sondern auf dem 22a und 25 zum Oberkaser?
Mutig genug bin ich jetzt.

Einen Kommentar schreiben